So funktioniert’s

Suchen Sie sich im Shop die Urkunde heraus, von der Sie eine beglaubigte Übersetzung benötigen. Die Urkunden sind im oberen Menü nach Sprachen und im Menü in der rechten Seitenleiste thematisch sortiert. Mit Klick auf das Bild sehen Sie es vergrößert und können bei Urkunden, die aus mehreren Seiten bestehen, auch durch diese blättern.

Ist Ihre Urkunde dabei, wählen Sie die Sprachrichtung aus. Bitte beachten Sie, dass ich beglaubigte Übersetzungen nur aus dem Englischen und Russischen ins Deutsche oder aus dem Deutschen ins Englische und Russische anfertigen darf, nicht jedoch vom Russischen ins Englische oder umgekehrt. Die Menge bei „Anzahl“ müssen Sie nur ändern, wenn Sie mehrere Urkunden der gleichen Art zu übersetzen haben, z. B. zwei Geburtsurkunden von zwei unterschiedlichen Personen. Wünschen Sie hingegen mehrere Exemplare derselben übersetzten Urkunde (z. B. mehrere Kopien einer Zeugnisübersetzung für mehrere Bewerbungen), können Sie diese unter „Exemplare“ auswählen.

Klicken Sie anschließend auf „In den Warenkorb“. Den Warenkorb finden Sie oben rechts. Mit einem Klick auf „Weiter zur Kasse leiten Sie den Bestellvorgang ein.

Geben Sie bitte Name, Anschrift und E-Mail-Adresse ein (Pflichtfelder) und wenn möglich auch eine Telefonnummer, falls ich Rückfragen habe.

Auf der folgenden Seite sehen Sie noch einmal Ihre Bestellung und können Versandart sowie Zahlungsmethode auswählen (ich arbeite nur gegen Vorkasse). Danach können Sie die Bestellung absenden und die zu übersetzende Urkunde hochladen, per E-Mail zusenden oder faxen (meine Daten finden Sie unter Impressum).

Unmittelbar nach Bestellabschluss erhalten Sie eine automatische Bestätigung des Bestelleingangs und eine weitere Auftragsbestätigung, sobald ich die Urkunde und die Zahlung erhalten habe. Ab dann können Sie nicht mehr vom Kauf zurücktreten.

Ich übersetze die Urkunde, verbinde sie untrennbar mit dem Ausdruck der Vorlage und bestätige Richtigkeit und Vollständigkeit der Übersetzung mit Unterschrift und Stempel (die sog. „Beglaubigung“). Anschließend geht die Übersetzung mitsamt der Rechnung in die Post.

Bestellungen sind nur aus Deutschland möglich und die Preise gelten auch nur für Deutschland! Preise und Versandkosten für andere Länder bitte per E-Mail erfragen.

Und wenn Ihre Urkunde nicht im Shop dabei ist? Dann kann ich sie natürlich dennoch übersetzen. Einfach einscannen und mailen an shop@miriam-neidhardt.de oder faxen an 0441 / 4058378 und schon erhalten Sie ein individuelles Angebot.

Müssen Sie denn nicht das Original sehen?

Nein. Streng genommen gibt es keine „beglaubigten Übersetzungen“; was damit gemeint ist, nennt sich korrekt „bestätigte Übersetzung“. Ich bestätige die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Übersetzung mit Unterschrift (und Stempel – obwohl der eigentlich auch nicht notwendig ist). Das kann ich von Originalen, beglaubigten Kopien, unbeglaubigten Kopien, Fotos oder Autokennzeichen tun – ich bestätige ja keine Echtheit der Quelle, sondern die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Übersetzung.

Natürlich schadet es überhaupt nicht, mir das Original vorzulegen – ich vermerke in der Bestätigungsformel, in welcher Form mir das Dokument vorlag. Aber notwendig ist es, wie gesagt, in der Regel nicht (ob das betreffende Amt u. U. darauf besteht, dass ich das Original gesehen habe, erfragen Sie bitte dort).